Hawaii – Big Island, bzw. Hawai’i

Um es gleich zu sagen, leider gingen hier unsere Pläne nicht auf. Der Grund war das schlechte Wetter über dem Vulkan. Aber erst mal eines nach dem anderen.

Nach einem kurzen Flug von Maui nach Big Island – eigentlich heißt die Insel ja Hawai’i, aber Alle reden nur von Big Island – und einer wie gewohnt problemlosen Übernahme von unserem Auto, erreichen wir Kailuna-Kona an der Kona Beach. Das Courtyard by Marriott ist natürlich im Vergleich zum vorherigen Hotel einige Klassen tiefer, aber das stört uns nicht besonders.

Am ersten Tag erkunden wir den Grünen Norden und fahren der Küste entlang. Die Landschaft verändert sich von schwarzer Lava über braune mit wenig Vegetation zu sehr grüner Landschaft. Sehr faszinierend, das anzuschauen. Wir fahren bis zum Keokea Beach Park und dann ist die Straße fertig. Statt den gleichen Weg wieder zurück nehmen wir eine andere Straße und fühlen uns in einer anderen Welt. Sind wir hier im Appenzellerland? Teilweise sind wir über 1000 m über Meer. Überall gibt es Rinderherden und Farmen. Was für ein Unterschied zur Küstenstrasse!

 

Am Abend nehmen wir an einem Luau teil. Das ist ein Hawaiianisches bzw. ein Polynesisches Fest. Zuerst werden verschiedene lokale Spiele und Handwerk gezeigt und dann wird auf der Bühne eine Show geboten. Dazu gibt es ein riesiges Buffett. 

Am nächsten Tag wäre ein Helikopterflug zum Vulkan geplant gewesen. Leider spielte das Wetter über dem Vulkan nicht mit. So haben wir den Flug auf den nächsten Tag verschoben in der Hoffnung, dass das Wetter dann besser ist. Somit sind wir erst um 12 Uhr in Richtung Vulkan losgefahren. Das bedeutet gut drei Stunden Hinfahrt und wieder zurück. Vorher aber noch ins Hotel zurück, da wir natürlich nicht alles für diesen Ausflug dabei hatten. Auch wir haben nicht viel vom Vulkan gesehen, da ja bekanntlich das Wetter nicht gut war. Aber trotzdem ist  zu sehen, dass dieser Vulkan noch nicht still ist. Um fliessende Lava sehen zu können, hätten wir noch weiter nach Hilo fahren müssen. Da wir aber so spät dran waren, konnten wir dies nicht mehr machen. So fuhren wir, nachdem wir endlich nach 50 Meilen auch eine Tankstelle gefunden haben, die kurvige Strasse im Dunkeln wieder zurück. Kurz nach 20 Uhr sind wir endlich wieder im Hotel und benötigen dringend ein Bier!

Am darauf folgenden Tag fahren wir wieder zum Helikopter Landeplatz. Leider ist das Wetter nicht besser und statt eines zwei Stündigen Fluges über den Vulkan und den Norden machen wir nur einen 45 Minütigen Flug über den Norden. Wir sehen riesige Wasserfälle, Regenwaldund wunderschöne Küsten. Auch ohne Vulkan hat sich dieser Rundflug ganz sicher gelohnt.

 

Den Rest des Tages verbringen wir am Pool und geniessen noch die Sonne. Am nächsten Tag geht es wieder zurück nach U’ahu. Ach ja, hier noch ein paar Bilder vom Flughafen auf Big Island.

Share

Leave a Reply