Miami Beach

11. März, sonnig, 25°, windig

Pünktlich legen wir in Miami wieder an. Bereits um 08:15 Uhr müssen wir bereit sein für das Debarking, also das Aussteigen. Zugleich, da wir ja gestern nicht in Key West angelegt haben, müssen wir auch wieder in die USA einreisen. Wir sind gespannt, wie das Ausstiegen hier funktioniert. Haben schon verschiedene Varianten erlebt.

Tja, es geht lange – viel zu lange. Besonders, weil das Gepäckband nicht funktionierte und unsere Tasche fehlte. Die Queue zum Einreisen in die USA war riesig. So ging es fast zwei Stunden, bis wir endlich aus dem Terminal draussen waren.

Wir nehmen ein Taxi zu unserem Hotel in Miami South Beach. Das Hotel Royal Palm ist ein wunderschönes Hotel mit zwei Pools. Leider bekommen wir unser Zimmer erst viel später. So setzten wir uns etwas hin und lesen etwas, schreiben Blogeinträge, Essen was und verbringen einfach etwas Zeit. Unser Zimmer ist schön gross. Hier können wir es gut noch 2 Tage aushalten.

Am Abend essen wir gleich in der Nähe beim BLT Steak am Ocean Drive. Mhhhh…. So fein….

60-birthday-258

Nach dem Essen laufen wir noch etwas am Ocean Drive entlang. Da „Springbreak“ ist (einwöchige Semesterferien an Collages und Universitäten), hat es wahnsinnig viele Leute, wir kommen kaum vorwärts. Zum Abschluss des Tages nehmen wir noch einen letzten Drink an der Bar im Hotel.

12. März, sonnig, 27°, windig

Heute wollen wir mal an den Pool. Bin zwar noch etwas skeptisch was die Wassertemperatur betrifft – hab doch tatsächlich am Vortag keine Überprüfung des Wassers gemacht – und die Lufttemperatur ist auch noch nicht so hoch, aber ich werde zum Glück positiv überrascht. Das Wasser ist herrlich temperiert! Einfach zu schön, um wahr zu sein. Wir geniessen die Stunden und sind mehrmals im Wasser.

60-birthday-260

Abends essen wir bei einem Mexikaner – na ja, eigentlich sind es zwei Restaurants, die sich den Aussenbereich teilen, und damit bekommt man eine italienische und eine mexikanische Karte und kann von beiden Karten bestellen. Das Essen ist fein, aber wieder einmal viel zu viel… Hätten wir doch keine Vorspeise genommen… Wir sollten es doch langsam aber sicher wissen 🙂

13. März, sonnig, 27°, windig

Unser letzte Tag. Am Abend fliegen wir zurück. Das Zimmer können wir leider nur bis zum Mittag behalten, aber wir haben uns schon so organisiert, dass wir nochmals an den Pool können und erst am späteren Nachmittag die Winterkleider (inkl. Socken – iiiiiii!!!) anziehen müssen. Das Hotel ist sich das wohl gewohnt… Jedenfalls ist es kein Thema für die.
So geniessen wir nochmals einen herrlichen Tag am Pool. Lassen uns noch etwas bräunen und die Seele baumeln.

Am Nachmittag ziehen dann Wolken auf und es wir sofort kühler. So sagen wir dem Pool Tschüss und ziehen uns um. Mit dem Taxi wieder zum Flughafen, Einchecken, was kleines Essen und dann geht es nachhause. Gegen Mittag am nächsten Tag kommen wir in Zürich an und sind froh, dass wir die Winterkleider anhaben.

Kommentar verfassen